Senioren Ratgeber – Senioren im Internet

Unser Ziel ist es, dass Sie sich sicher im Internet bewegen können. Der Senioren Ratgeber erklärt Ihnen alle wichtigen Fachbegriffe rund um Computer und Internet. Außerdem haben wir Ihnen wichtige Informationen zur Sicherheit im Internet und zu nützlichen Links zusammengestellt.

Hardware

Hardware bezeichnet all die Dinge, die sich verbaut in einem Computer befinden und somit theoretisch vom Nutzer angefasst werden können. Dazu gehören zum Beispiel: Festplatte, Arbeitsspeicher, USB-Anschlüsse, Grafikkarte, CD-Laufwerk, etc.

Das Pendant zur Hardware ist die Software.

Software

Zur Software gehören Programme, die sich auf dem Rechner befinden und somit nicht direkt vom Nutzer berührt werden können. Gute Beispiele hierfür sind zum Beispiel Antivirenprogramme (s. Erklärung), Computerspiele, Internetbrowser (s. Erklärung), E-Mailprogramme, etc.

Antivirenprogramme

Im Internet kann es durchaus passieren, dass man aus Versehen mal auf Seiten mit unseriösem und schädlichen Inhalt gerät. Um dabei zu vermeiden, dass sogenannte „Viren“ (schädliche Programme, die den Computer unter Anderem zum Absturz bringen können) auf den PC gelangen, sollte man, im Idealfall noch bevor man anfängt sich ins Internet zu stürzen, ein geeignetes Antivirenprogramm herunterladen. Hier reicht meist die Testversion der jeweiligen Programme vollkommen aus. Die gängigsten Beispiele hierfür sind: Avira, Kaspersky, Norton, usw.

Internetbrowser

Der Internetbrowser ist das Programm mit dem Sie ins Internet gelangen. Über den Browser gelangen Sie durch eintippen in die Adressleiste (mittig, oben) auf ihre gewünschte Website (s. Erklärung). Es gibt viele verschiedene Browser. Die gängigsten sind hierbei: Mozilla Firefox, Google Chrome und der Internet Explorer.

Website

Die Internetpräsenz eines Unternehmens oder einer anderen Einrichtung besteht meist aus mehreren Websites. Die Ausgangswebsite auf die man kommt, wenn man die Grund-URL (s. Erklärung) in der Adressleiste eingibt (z.B. www.seniorengehenonline.de) wird auch Homepage genannt.

URL (Uniform Resource Locator)

Die URL ist eine Adressierungsform im World Wide Web (WWW) und beschreibt die Internetadresse eines Dokuments, die von einem Internetbrowser gelesen werden kann. Deswegen beginnen fast alle Internetadressen mit „www.“.

Link

Ein Link ist ein meist blau markierter Verweis auf dem Computerbildschirm, der durch Klicken entweder auf eine andere Website oder eine andere Stelle im Text führt und somit nähere Informationen zu dem markierten Text/Wort gibt. Als Beispiel: Senioren Ratgeber.

Update

Eine Aktualisierung eines auf ihrem PC installierten Programms. Es gibt sowohl manuelle als auch automatische Updates. Meist werden Sie vom Computer oder dem jeweiligen Programm darauf hingewiesen, dass ein Update gemacht werden muss. Diese sorgen dafür, dass ein Programm und der PC weiterhin reibungslos funktionieren.

Senioren Ratgeber

Digitalisierung

Der Begriff der Digitalisierung beschreibt die allgemeine Verlagerung von traditionellen analogen Prozessen in die digitale Welt. Die Benutzung von Computern und digitalen Geräten gewinnt somit immer mehr an Bedeutung. Dem Nutzer werden die Datenpflege und generelle Verwaltungsprozesse, wenn einmal durchblickt, immens erleichtert und auch in Bezug auf freizeitliche Aktivitäten gibt es eigentlich nur Vorteile. Musste man früher noch ewig nachschlagen, um eine Information zu einem bestimmten Thema zu finden, reicht nun ein kurzer Blick ins Internet und man hat was man braucht.

Auch wenn die Digitalisierung und die damit immer wichtiger werdende Nutzung des Internets im ersten Moment sehr einschüchternd und überwältigend wirken mag, sollte man der ganzen Sachen nicht von vornherein den Rücken zukehren. Sicherlich erscheint es auf den ersten Blick kompliziert und nervenaufreibend, aber durch die Hilfe von Fachliteratur und diversen Internetseiten wird es dem Anfänger doch sehr einfach gemacht, den Einstieg zu finden. Und für alles Weitere hat man ja eventuell noch den ein oder anderen Enkel!

Social Media

Social Media sind digitale Medien und Technologien, die sowohl dem einzelnen Menschen als auch Gruppen von Menschen zur Gewinnung und zum Austausch von Informationen dienen. Diese sozialen Medien (Bsp.: facebook, instagram, etc.) sollen die ungehinderte Verbreitung von Informationen und Wissen unterstützen. Jeder Nutzer kann hierbei frei seine Meinung äußern und seinen Teil ungefiltert dazu beitragen. Dies birgt daher auch die Gefahr der Falschinformationsverbreitung und ist daher auch kritisch zu betrachten.

Web 2.0

Web 2.0 beschreibt die Tatsache, dass der Nutzer heutzutage nicht mehr nur als Konsument des Internets auftritt, sondern durch eben Social Media als sogenannter Prosument auftritt. Neben dem Konsumieren von Informationen, Nachrichten und sonstigem wird der Nutzer nun auch aktiv und stellt dem Internet seine eigenen Informationen zur Verfügung.

Virtual Reality (VR) & Augmented Reality (AR)

Der Begriff der virtuellen Realität (VR) bezeichnet die virtuelle Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten Umgebung. Durch sogenannte VR-Brillen, die sich der Nutzer aufsetzt, wird diesem eine Wirklichkeit innerhalb der Brille erschaffen. Er kann also durch interaktives Handeln mit seiner Umgebung, die ihm durch die Brille erschaffen wird interagieren, ohne sich tatsächlich von der Stelle bewegen zu müssen.

Augmented Reality (AR) bezeichnet die Vermischung der virtuellen und der physischen Realität. Diese Dinge sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, da die Immersion, also das Eintauchen, in die virtuelle Realität zu temporären Krankheiten führen kann, die ähnlich der Seekrankheit sind.

 

Dieser Senioren Ratgeber hat Ihnen gefallen und Sie möchten Ihr Wissen auch in der Praxis weiter ausbauen? Wir bieten einen Internet Anfängerkurs an, in dem Sie zu einem echten Profi werden! Wir haben eine große Auswahl an Seminaren und Kursen im Angebot, die speziell auf Senioren ausgerichtet sind.